Der Verein

Tabital Pulaaku Deutschland e.V. (VR 31340 B) wurde im Jahr 2011 in Berlin gegründet und ist Mitglied des Dachverbandes Tabital Pulaaku International (TPI), der in vielen Ländern der Welt vertreten ist, etwa in Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, den USA, der VR China, Japan und in über 20 Ländern Afrikas. Der Vorsitzende des Vereins ist z.Zt. Amadou M. Diallo aus dem Senegal und der Geschäftsführer ist Abdoullaye Barry aus Guinea. Der Geschäftssitz des Vereins ist: Wattstr. 13, 13629 Berlin.

Anliegen des Vereins sind es:

  • die Interessen der Fulbe in Deutschland zu repräsentieren.
  • den in Deutschland lebenden Fulbe einen Raum zur Vernetzung und zum Austausch zu geben.
  • den interkulturellen Dialog zu fördern und den Integrationsprozess als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu unterstützen.
  • eine partnerschaftliche Kooperation mit den Fulbe in verschiedenen afrikanischen Ländern aufzubauen, um die Lebensbedingungen der Nomaden zu verbessern.

Amadou M. Diallo, Vorsitzender von TPD (links), Kadry Yaya, Vizepräsident von TPI (Mitte), und Moctar Kamara, Vorsitzender des Afrika-Rats (rechts)

top